Wien ORF.at Focus
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:47
1. April 2006 Eva Zoller-Morf: Die kleinen Philosophen. Vom Umgang mit "schwierigen" Kinderfragen

Kinder sind offen und neugierig. Sie stellen viele Fragen. Diese Fragen könnten Anlass sein, mit Kindern ins Philosophieren zu kommen, Doch oft sind Erwachsene genervt und gestresst, wir haben keine Zeit, mit den Kindern in Ruhe zu reden, folglich fertigen wir die Kleinen oft mit einer schnellen Antwort ab oder lassen sie überhaupt mit ihren Fragen allein.
Eva Zoller-Morf ist Philosophie- und Religionspädagogin und leitet die Schweizerische Dokumentationsstelle für Kinder und Alltagsphilosophie „s’Käuzli“ in Altikon bei Zürich. In ihrem anregenden Vortrag mit zahlreichen Beispielen und Geschichten empfiehlt die Kinderphilosophin, Kindern ihre eigene Logik zuzutrauen und ihnen zu helfen, selbst eine Antwort zu finden.

Wenn Kinder fragen: „Warum ist das so?“, dann fragen sie meist nicht nach den Ursachen und wollen deshalb auch keine sachlich-nüchterne Erklärung der Gründe, sondern sie meinen viel mehr „Weshalb ist das so?“ Sie stellen also die Frage nach dem Sinn. Statt eine vorgefertigte Antwort zu geben, empfiehlt es sich hier zurück zu fragen: „Und was meinst du?“ So werden Kinder beim Suchen ihrer eigenen Antwort unterstützt und bestätigt

Bücher von Eva Zoller-Morf:
Die kleinen Philosophen – Vom Umgang mit „schwierigen“ Kinderfragen
Philosophische Reise – Unterwegs mit Kindern auf der Suche nach Lebensfreude und Sinn

www.kinderphilosophie.ch