Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Hans-Peter Martin (Bild: ORF)
Hans-Peter Martin
Politik
Martin kandidiert nicht bei Nationalratswahl
Der unabhängige EU-Abgeordnete Hans-Peter Martin wird nicht bei der Nationalratswahl Ende September antreten. Damit erteilt Martin dem Tiroler ÖVP-Rebellen Fritz Dinkhauser eine Absage bezüglich einer gemeinsamen Kandidatur.
Dinkhauser/Martin (Bild: APA/APA)
Dinkhauser, Martin
Gespräche in Tirol, aber keine Einigung
Er habe letzte Woche in Innsbruck eine Reihe von Gesprächen mit Dinkhauser geführt, werde aber dennoch bei der bevorstehenden Nationalratswahl nicht als Kandidat zur Verfügung stehen, so Martin in einer Aussendung. Er habe Dinkhauser seine Entscheidung am Mittwochmorgen in einem einstündigen Telefonat mitgeteilt.
"Fehlende Struktur"
Martin begründet seine Absage mit einer fehlenden Struktur hinter der Bewegung Dinkhauser. "Da steht noch viel Arbeit vor Fritz Dinkhauser und seinen Verbündeten" sagte Martin gegenüber Radio Vorarlberg. Allerdings sei die Chemie zwischen ihm und Dinkhauser sehr gut.
Martin: "Arbeitsschwerpunkt ist und bleibt EU"
Martin schließt auch eine eigenständige Kandidatur für die kommende Nationalratswahl definitiv aus. Er will sich laut eigenen Angaben weiterhin auf seine Arbeit als EU-Abgeordneter konzentrieren.

"Mein Arbeitsschwerpunkt ist und bleibt die EU", erklärt der Bregenzer. Es gebe auf diesem Gebiet viel zu tun, vor allem in Hinblick auf die kommenden Verhandlungen über den EU-Reformvertrag.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News