Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Kind mit Handy (Bild: Fotolia/sonya etchison)
POLITIK
FPÖ macht mobil gegen Handystrahlung
Die Vorarlberger Freiheitlichen schließen eine Gesundheitsgefährdung der Kinder durch Sendemasten, Elektrosmog und drahtloser Internetverbindung nicht aus. Daher stellt die FPÖ einen 6-Punkte-Antrag an die Landesregierung.
Besonders sensible Bereiche, wie Altenheime, Krankenhäuser und vor allem Schulen müssten funkmastenfrei bleiben.
FPÖ: Strahlenmenge soll reduziert werden
Die FPÖ beschäftigte sich in ihrer Pressekonferenz am Mittwoch mit dem Thema "Handy- und Internetstrahlung". Die Freiheitlichen fordern genug Sendemasten für ein flächendeckendes Netz, denn das sei im Interesse der Bürger und der Wirtschaft.

Eine Reduzierung der Strahlenmenge sei aber notwendig und auch möglich, ist FPÖ Konsumentensprecher Josef Brunner überzeugt. Gerade Doppelsendeanlagen an exponierten Punkten müssten nicht sein, so Brunner. Österreichische Handyanbieter sollten verpflichtet werden, gemeinsame Masten und Sendeanlagen zu benutzen.

Brunner fordert deshalb die Einrichtung einer Landeskoordinationsstelle, die die Handymasten-Errichtung kontrolliert. Außerdem sollte die Landeskoordinationsstelle zusätzlich die Rechte von Anrainern von geplanten Funkanlagen stärken.

Besonders sensible Bereiche, wie Altenheime, Krankenhäuser und vor allem Schulen müssten funkmastenfrei bleiben.
60 Prozent der Mobilfunkumsätze würden inzwischen mit Kinder und Jugendlichen erwirtschaftet.
In den Schulen sollen Broschüren informieren
Am wichtigsten sei aber die Gefahrenaufklärung in den Schulen, hier will Brunner eine entsprechende Broschüre austeilen. In dieser sollen Jugendliche über gesundheitliche Auswirkungen von Mobilfunk und Elektrosmog aufgeklärt werden. Zudem sollen die Jugendliche über Handyverträge informiert werden, da 60 Prozent der Mobilfunkumsätze inzwischen mit Kinder und Jugendlichen erwirtschaftet würden.

Brunner will auch die mobile Internet-Funkübertragung in Schulen und in öffentlichen Gebäuden verbieten. Dese W-Lans sollen durch Festnetzanschlüsse ersetzt werden.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News