Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Faust (Bild: fotolia/ Gotor-Gfx)
CHRONIK
Streit um Fahrerflucht eskaliert: Zwei Verletzte
In Bregenz ist Sonntagnacht ein 28-Jähriger blutüberströmt vor seiner Wohnung gefunden worden. Die Polizei hat die vorangehenden Ereignisse rekonstruiert - in ihrem Mittelpunkt steht eine Autofahrt, die aus dem Ruder gelaufen ist.
Die zwei verletzten Männer saßen offenbar in der Nacht beide in einem Auto, das in einen Unfall verwickelt war.
Mann lag blutüberströmt vor seiner Wohnung
In den frühen Morgenstunden wurde der 28-jährige Mann blutüberströmt aufgefunden. Der Mann war kaum ansprechbar und gab an, von einem Mann, der ihm kaum bekannt sei, geschlagen worden zu sein. Der Verletzte wurde in das LKH Bregenz eingeliefert.

Noch während der Erhebungen im Krankenhaus wurde ein 27-jähriger Mann aus Bregenz mit Schnittverletzungen an der linken Hand eingeliefert. Bald darauf wurde klar, dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden Verletzten gab.
Nach einem zusätzlichen Erhebungsersuchen der Polizei in Friedrichshafen geht die Polizei von einem Zusammenhang zwischen den Ereignissen aus.
Fußgänger touchiert: Streit um Fahrerflucht
Nach dem momentanen Informationsstand waren die beiden Männer laut Sicherheitsdirektion mit einem Auto in Richtung Friedrichshafen unterwegs. Während der Fahrt touchierten sie auf der Schnellstraße auf deutschem Staatsgebiet einen Fußgänger, der eine Ellenbogen-Verletzung erlitt.

Der 28-jährige Bregenzer beging Fahrerflucht. Die Polizei Friedrichshafen stellte nach dem Unfall ein Erhebungsersuchen an die Bregenzer Polizei.

Im Auto kam es nach dem Unfall zwischen den beiden Männern und einem dritten Insassen zu einer Auseinandersetzung, woraufhin der 28-jährige Fahrer in Lindau aus dem Fahrzeug geworfen wurde und zu Fuß nach Bregenz gehen musste.
Zwei Verletzte bei Streit mit Messer
Vor der Wohnung des 28-Jährigen trafen er und der 27-Jährige erneut aufeinander, woraufhin es zu Tätlichkeiten kam.

Der 28-Jährige versuchte nach Angaben der Sicherheitsdirektion, dem 27-jährigen Mitfahrer mit einem Messer in die Bauchregion zu stechen. Dieser wich jedoch aus und verletzte sich beim Versuch, seinem Kontrahenten das Messer zu entreißen. Während des folgenden Handgemenges wurden beide Männer im Gesichtsbereich verletzt.

Bei der Suche nach der Tatwaffe in der Wohnung des 27-Jährigen wurden von Polizeibeamten noch 3,5 Gramm Cannabiskraut sichergestellt.

Die Männer werden an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News