Wien ORF.at Focus
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:47
Focus-Sendung vom 9. Juli 2011 Boglarka Hadinger: "Über die Kraftquellen unseres Lebens"

Boglarka Hadinger (Bild: ORF)
Boglarka Hadinger
Woher die Kraft? Wohin, in welche Richtung?
Mut, Selbstwertgefühl und Einsatzbereitschaft sind Kräfte, die Epiphänomene sind. D.h.: Ihre Entstehung braucht einen Grund. Die Gründe liegen in folgenden Quellen:

1. Positive Beziehungen
2. Erfahrung von Kompetenz
3. Ideale, Ziele, Werte
4. Ethische Selbstbewertung
5. Vitalität

Wohin, in welche Richtung?
Die Effizienzgesellschaft und ihre Symptome:

Für die einen, für die anderen
• Lebenstempo ↑ • Bezahlte Arbeit =
• Lebensraum ■ Selbstwertgefühl
• Lebensinhalt - • Nehmen und Geben ↑↓
• menschliche Begegnungen ↓

"Dafür leben wir?", "Wofür leben wir?"

"Manchmal ist das Symptom das einzig gesunde in einem krank geführten Leben"
Viktor Frankl
Blick in die Zukunft
1. Lebensräume schaffen, die menschenfreundlich sind und in Achtung mit der jeweiligen Kultur/Natur stehen. "Schönheit fördert das Wachstum der Humanität", sagte Friedrich Schiller.

2. Hoher Umsatz des Gebens und des Nehmens. Jeder hat etwas zu geben und keiner kann alles allein.
Was kann gelingen?
Veränderungsvorhaben gelingen nicht durch kopflose Wendemanöver, sondern durch eine Kurskorrektur, die Identität wahrt und gleichzeitig einen heilsamen Fortschritt beinhaltet.

Gelungene Veränderungspläne bauen auf bisherige Errungenschaften, mildern deren Schwächen ab und nutzen die vorhandenen Ressourcen für einen guten Schritt in die Zukunft. Dies trifft für Familien oder für ein Unternehmen ebenso zu, wie für eine Einzelperson oder für ein ganzes Land.
"Die Welt verändert sich nicht durch große Maßnahmen und Gesetze, sondern durch Taten, an denen viele Einzelne beteiligt sind", so Albert Schweitzer
Dr. Boglarka Hadinger, Tübingen/Wien
Dipl.- Psychologin, Psychotherapeutin und Coach für Persönlichkeitsstärkung. Viktor-Frankl-Preisträgerin. Leiterin des Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse Tübingen / Wien. Lehrtherapeutin, Seminarleiterin, Referentin im In- und Ausland.

Entwicklung der mittlerweile international eingeführten Methodenseminare. Die von ihr entwickelte Form der Persönlichkeitsbildung wird in Schulen, Universitäten, im Bereich der Lebensberatung und im Management eingesetzt. Dozentin an der Sigmund-Freud-Universität Wien und an der Pädagogischen Hochschule Kärnten.

Vorträge, Seminare, Veröffentlichungen auf der Grenze von Persönlichkeitsbildung, Psychotherapie und Psychoneuroimmunologie. Begründerin der Initiative für menschenfreundliche Architektur und Stadtgestaltung.

Literatur:
Mut zum Leben machen von Boglarka Hadinger Verlag Lebenskunst

Sinnvoll leben lernen von Wolfram Kurz und Boglarka Hadinger von Verlag Lebenskunst

Mut in Zeiten der Resignation von Boglarka Hadinger von Verlag Lebenskunst

Musik:
CD Sur
…mirando al Tango
Double Byte Music

"Focus", 9.7.11