Wien ORF.at Focus
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:47
Focus-Sendung vom 21. Juli 2011 Gestalt- und Körperpsychotherapeut Rainer Pervöltz: "Achte auf die Zeit deiner eigenen Mitte"

R. Pervöltz (Bildungshaus St. Arbogast)
Rainer Pervöltz
Alles geordnet von Puls und Rhythmus
"Man muss ein wenig verrückt sein, wenn man mit der Zeit anders umgehen möchte, wenn man nicht ganz und gar im Gefüge der Erwartungen weiter funktionieren und gleichzeitig einen inneren Rhythmus finden will, der mir tatsächlich genehm und wohltuend ist," sagt Rainer Pervöltz zur Eröffnung seines Themas.

Alles im Universum werde geordnet von Puls und Rhythmus. Wenn dieser Rhythmus gestört würde - zum Beispiel die Zeit der planetarischen Umlaufbahnen - entstünden unermessliche Katastrophen. Alles sei abhängig von stimmigen Zeitabläufen.
"Wie pulsiert meine eigene Zeit?"
Pervöltz weiter: "Auch jeder Mensch hat einen stimmigen Rhythmus. Der Basispuls des Blutes wird vom Herzen geregelt: Das Herz ist also verantwortlich für eine angemessene innere Zeit - und überdies (erstaunlicherweise) für eine liebevolle Haltung gegenüber der Welt."

Wir können uns dem "normalen" Rhythmus anpassen, dem Rhythmus der Norm, der Zeit der Anderen - oder wir könnten, unter großem Einsatz, mit viel innerer Wachheit, zur stimmigen Zeit unserer eigenen Mitte zurückfinden. "Wenn wir das schaffen, ändert sich alles", verweist Rainer Pervöltz auf ein Grundanliegen, dessen zentrale Bedeutung oft unterschätzt werde.

Doch wie kann ich überhaupt erfahren, wie meine eigene Zeit pulsiert? Und wie ist es möglich, meinen eigenen Rhythmus zu leben, wenn fast der gesamte Alltag von "normaler", gehetzter Routine beherrscht wird?, sind die zentralen Fragestellungen dieses Vortrags von Rainer Pervöltz.
Rainer Pervöltz
Rainer Pervöltz wurde 1944 geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Nach dem Abschluss des Studiums in Germanistik und Romanistik ging er auf eine Einladung hin nach Kalifornien und entdeckte da seinen eigentlichen Beruf: er fand etliche Lehrer, von denen er Formen der Gestalt- und der Körpertherapie lernte.

Hier kam er auch zum ersten Mal in Kontakt mit unterschiedlichen buddhistischen und taoistische Lehren. In London gründete er mit Freunden zusammen das Chiron Centre, ein Therapie- und Ausbildungszentrum, und lebte dort zwölf Jahre.

Dann zog es ihn zurück nach Deutschland; Freiburg im Breisgau wurde nach Paris, Los Angeles und London seine Wahlheimat. Auch hier entstand mit Freunden ein Ausbildungszentrum, die Transpersonale Schule für Psychologie und Psychotherapie. Er arbeitet als Therapeut, Supervisor und Lehrer in Deutschland und anderen europäischen Ländern.

Musik:
CD Ayurasan: Musik zur Harmonisierung von Körper und Geist

Perenne/Gitana orf enterprice
Perenne/ Ciondolina orf enterprice
Komp. Colletini und di Cicco

"Focus", 21.7.11