Wien ORF.at Kultur & Tipps
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:43
Kaufmann-Ausstellung (Bild: Museum)
"Liebende" im Kauffmann-Museum
Im Angelika-Kauffmann-Museum in Schwarzenberg ist am 10. Juni die Ausstellung "Liebende" eröffnet worden. Damit wird die 2009 begonnene Triologie "Der Traum vom Glück" beendet.
Umfangreiches Rahmenprogramm
Der thematische Bogen spannt sich von den Liebesgeschichten der Künstlerin Angelika Kauffmann (1741 - 1807) über ihre Historiengemälde und ihrem daraus interpretierbaren Blick auf die Liebe bis hin zu dem damals stattfindenden Wandel der Institution Ehe von der Versorgungsgesellschaft zur Gemeinschaft aus Liebe.

Die Ausstellung, die bis zum 26. Oktober 2011 läuft, wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet. In Zusammenarbeit mit der Filmfabrik am Spielboden und dem Jugendraum Barfuaß entstand die Filmreihe "Liebe als Passion".
Kauffmann (Bild: Klocker)
Angelika Kauffmann: Bacchus entdeckt die von Theseus verlassene Ariadne auf Naxos
1764, Kunstbesitz der Landeshauptstadt Bregenz
Theaterprojekt "Liebe Liebe!"
Mit Unterstützung des Vorarlberger Landestheaters wurde das Theaterprojekt "Liebe Liebe!" ins Leben gerufen. Die Autoren Elisabeth von Samsonow, Arno Geiger und Friedhelm Kändler wählten ein sie besonders ansprechendes Gemälde der Ausstellung aus und verfassten einen Text dazu. Schauspieler des Landestheaters interpretieren diese Texte vor dem betreffenden Gemälde.
Audio
ORF-Vorarlberg-Redakteurin Annette Raschner berichtet von der Ausstellung.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar


"Kultur nach 6", 10.6.11