Wien ORF.at Kultur & Tipps
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:43
Gerry Ammann (Bild: ORF)
Kunst am Hafen wurde übergeben
Kunstwerke von Ruth Schnell, Herbert Albrecht und Gerry Ammann sind am 10. Juni am Bregenzer Hafen der Öffentlichkeit übergeben worden. Mit der Neugestaltung des Hafens war auch ein künstlerischer Wettbewerb verbunden.
International besetzte Jury
Im Herbst 2009 wurde von der Illwerke AG der Wettbewerb "Kunst im öffentlichen Raum - Standort: Hafen Bregenz" ausgeschrieben. Von einer international besetzten Jury wurden die Werke von Ruth Schnell und Gerry Ammann ausgewählt. Mit der Neugestaltung des Hafens war ein Auftrag an den Bildhauer Herbert Albrecht verbunden.

Am Abend des 10. Juni wurden die drei Kunstwerke der Öffentlichkeit übergeben.
Herbert Albrecht (Bild: Illwerke)
Herbert Albrecht (Bild: ORF)
Herbert Albrecht : "Hommage an Brigantium"
Die Bronzeskulptur des Bregenzerwälders Herbert Albrecht „Hommage an Brigantium“ ist ein massives Gebilde von drei Metern Höhe und über drei Meter Breite. Die Skulptur besteht aus drei zusammengesetzten Blöcken. Zwischen zwei großen gegenüberstehenden Formen blickt ein Römerkopf Richtung Hafen.
Ruth Schnell (Bild: Illwerke)
Ruth Schnell (Bild: ORF)
Ruth Schnell: "Floating Signs"
Der große Platz am Hafen wird von der Feldkircher Künstlerin Ruth Schnell mit der Lichtinstallation "Floating Signs" bespielt. Eine schmale Stele aus Edelstahl birgt ein LED-Band, das Wörter und Bilder aussendet, die nur in einer vorübergehenden Bewegung wahrgenommen werden können.
Gerry Amann (Bild: ORF)
Gerry Ammann
Die Installation des Bregenzer Künstlers Gerry Ammann "Licht-Tunnel" steht am Ende des West-Molos. Das tunnelförmige Objekt von fünf Metern Länge aus Edelstahl und Lichtröhren wechselt in verschiedenen Rhythmen seine Farben.
"Landesrundschau", 11.6.11