Wien ORF.at Kultur & Tipps
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:43
Landpartie (Bild: ORF)
Bestandsaufnahme "Landpartie"
Die Grafikdesignerin Rita Bertolini hat der Zeit um 1900 ihr neues Buch "Landpartie" gewidmet. Gleich zwei Ausstellungen begleiten das Buch: Im Martinsturm und in der Rib-Galerie in Bregenz sind viele historische Kuriositäten zu sehen.
Ein kleines Schwein macht Furore
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kamen die ersten Touristen nach Vorarlberg: Alpinisten, Autofahrer oder auch Zeppelin-Flieger besuchten das Land. Der 400 Seiten starke Bildband ist eine historische Bestandsaufnahme Vorarlbergs.

Am meisten Furore macht wohl das zweiköpfige Schwein: Es ist ein kleines Schwein, das mit breitem Kopf und vier Augen zur Welt gekommen ist. Es ist früh gestorben. Die Besitzer des Schweins ließen es ausstopfen und es wurde eine kleine vielbesuchte Attraktion.

Darüber hinaus sieht man bei den beiden Ausstellungen zum Buch viele unbekannte historische Ansichten aus ganz Vorarlberg. Außerdem ist ein altes Hochrad ausgestellt, ein Propellerflügel des damals größten Flugzeugs der Welt, die Feder mit der Kaiser Karl I. und Kaiserin Zita bei ihrem Bregenzbesuch geschrieben haben oder auch der Holzski des Alpinisten Karl Blodig sind zu sehen.
Video
"Vorarlberg heute"-Beitrag von ORF-Redakteurin Raffaela Rudigier. Sie sprach mit Anna Bertolini, Besitzerin des zweiköpfigen Schweins und Rita Bertolini, Grafikdesignerin.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar


"Vorarlberg heute", 17.6.11