Wien ORF.at Ratgeber
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:43
Sport (Bild: ORF)
Sport als Seelentröster
"Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper": Sport und Bewegung gelten als wirksame Therapiemethoden bei depressiven Verstimmungen und psychosomatischen Erkrankungen - und können vorbeugend wirken.
Ein Beitrag aus dem ORF-Schwerpunkt "Bewusst gesund - Mut zum Leben" "Gefühl der Schwere überwinden"
Eine positive Auswirkung des Sports sei, dass man relativ rasch Erfolgserlebnisse haben könne, sagt Georg Weinländer, Primar an der Abteilung für Psychosomatik am Landeskrankenhaus Rankweil.

Man könne mit Sport und Bewegung Gefühle der Schwere überwinden. Bewegung in der Gruppe habe zusätzliche positive Effekte durch das Erleben des Gemeinschaftsgefühls.

Wichtig ist, eine Sportart für sich zu finden, die auch Spaß macht - und wie bei jeder Medizin ist auch hier die Dosis entscheidend.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Im Video sehen Sie einen Beitrag von ORF-Redakteurin Ines Hergovits-Gasser. Sie hat mit Georg Weinländer, Facharzt für Psychosomatik am Landeskrankenhaus Rankweil, als Experten gesprochen. Außerdem kommen Menschen zu Wort, die sich gerne bewegen.

"Vorarlberg heute", 17.11.10