Wien ORF.at Ratgeber
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:43
Fuss (Bild: dpa/Hildenbrand)
Hildegard-Heilkunde: "Fußgesundheit"
Hildegard von Bingen-Expertin Brigitte Pregenzer stellt diese Woche bewährte Mittel gegen geschwollene Füße, Fußpilz und zuckende Beine vor.
Fußbad
2-3 Mal pro Woche (bei Bedarf täglich) ein Fußbad nehmen: eine Wanne mit warmem Wasser füllen und 1 Teelöffel Basenpulver oder 1 Esslöffel Salz oder etwas Schmierseife oder einige Tropfen Lavendel- Rosmarin- oder Minzöl dazugeben und die Füße nicht länger als 10 Minuten darin baden. Dann jeden Fuß gut abtrocknen und eincremen.
Kalte Füße
Wechselbäder nehmen: 2 Wannen mit Wasser von nur geringem Temperaturunterschied (nicht heiß und kalt!) vorbereiten und die Füße abwechselnd darin baden. Außerdem warme, nach Möglichkeit rote Wollsocken tragen.
Zuckende Beine ("restless legs")
Die Waden nach dem Fußbad mit Rosen-Olivenöl einreiben.
Wasserablagerungen
2 Mal täglich je eine Gewürznelke kauen bzw. Nelkenwasser trinken: 2 Nelken über Nacht in ¼ Wasser ziehen lassen und dieses Wasser über den Tag verteilt trinken.
Geschwollene Füße
Nachtschattenkraut oder Kartoffelkraut oder rohe, geriebene Kartoffeln in heißem Wasser anwärmen und auf die geschwollenen Füße binden.
Bein-, Fuß-, Fersen-, Sohlenschmerzen
3 x täglich vor den Mahlzeiten 1 Msp. Gemischtes Bertrampulver mit einem Schluck Herzwein
einnehmen.
"Bodenseemagazin", 21.12.2010