Wien ORF.at Klickpunkt
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:44
Elisabeth Dörler (Bild: vorarlberg.ORF.at)
Islam-Beauftragte
Elisabeth Dörler im Porträt
Sie lebte in der pulsierenden türkischen Metropole Istanbul, sie arbeitet für die Integration von Muslimen in Vorarlberg und sie ist Theologin und Ordensfrau. Elisabeth Dörler aus Lauterach.
Islam-Beauftragte der Diözese Feldkirch
Sie ist zudem seit einem Jahr Islam-Beauftragte der Diözese Feldkirch; dieses Amt ist in dieser Art einmalig in Österreich. Die Diözese reagierte damit auf die zunehmende Zahl von Muslimen in Vorarlberg.
Elisabeth Dörler
Elisabeth Dörler (Bild: vorarlberg.ORF.at)
Profunde Kennerin des Islam
Immer an vorderster Front kämpft Elisabeth Dörler wenn es um den Dialog zwischen Christen und Muslimen geht. Zu allen türkischen Kulturvereinen pflegt sie regelmäßig Kontakt. Sie gilt als profunde Kennerin des Islam, sie hat den Koran studiert und kennt die Bedeutung der vorgeschriebenen Rituale.
Genießt höchsten Respekt
Bei den Vertretern der Muslimischen Religionsgemeinschaften in Vorarlberg genießt sie höchsten Respekt. Perfekt türkisch lernte Elisabeth Dörler in Istanbul, der faszinierenden Stadt am Bosporus. Am St. Georgs-Kolleg war sie acht Jahre lang Religionslehrerin. Gleichzeitig leitete sie auch die Seelsorge für die deutschsprachigen Katholiken.
Istanbul
Istanbul (Bild: vorarlberg.ORF.at)
1959 geboren
Elisabeth Dörler wurde 1959 geboren. Mit ihren Geschwistern erlebte sie eine behütete Kindheit in Lauterach. Der Vater war Gemeindearzt. 
Familienfoto (Bild: vorarlberg.ORF.at)
Ihr Werdegang
Nach ihrem Theologiestudium wirkte sie in verschiedenen Vorarlberger Gemeinden als Religionslehrerin und Pastoralassistentin. 1987 kam sie als Pädagogische Mitarbeiterin ans Bildungshaus Batschuns. Damals begann sie mit den bis heute regelmäßig durchgeführten Veranstaltungen zum christlich-islamischen Dialog.
Werk der Frohbotschaft Batschuns
1990 wurde Elisabeth Dörler Mitglied des Werkes der Frohbotschaft Batschuns. Dem katholischen Orden gehören 80 Frauen an. Vor fünf Jahren legte sie die Ewigen Gelübde ab.
Dörler schreibt Artikel
Neben der Bibel ist der Computer der wichtigste Begleiter. Dörler schreibt Artikel für verschiedene Zeitschriften. Aktuell geht es dabei um so brisante Themen wie die Errichtung eines islamischen Friedhofs oder die Diskussion um das Kopftuch. Dörler sieht ihre Aufgabe darin, Hintergründe zu erklären.
Kochen zählt für Elisabeth Dörler zur Lieblingsbeschäftigung. Jedes Wochenende verwöhnt sie ihre Mitschwestern im Mutterhaus in Batschuns mit türkischen Spezialitäten.