Wien ORF.at ORF Vorarlberg
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:49
Blum (Bild: Blum)
"Blickpunkt Industrie"
Herbert Blum
Blumotion, eine Innovation
Was bedeutet Innovation? Im Duden steht unter Innovation: "aus dem lateinischen, Erneuerung, Neuerung". Für Firmen bedeutet Innovation Fortschritt, Erfolg aber auch Druck. Und zwar Druck der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.  Ein erfolgreiches Beispiel für ein innovatives Unternehmen liefert der Höchster Beschlägehersteller Blum ab.
Standort bringt Innovationsdruck
Eigentlich zwingt der Produktionsstandort Vorarlberg die Firma Blum dazu innovativ zu sein, sagt Geschäftsführer Herbert Blum.
Denn Vorarlberg ist ein relativ teurer Produktionsstandort, und daher ist es schwierig mit einfachen Produkten noch wettbewerbsfähig zu bleiben.

Attraktive Produkte – gute Preise
Die Strategie von Blum ist daher laufend neue Produkte zu entwickeln die für die Kunden so attraktiv sind, dass damit auch höhere Preise erzielt werden können.
1.300 Patente auf Blum angemeldet
Immerhin sind weltweit rund 1.300 Patente auf die Firma Blum angemeldet. Das schaffen die Ingenieure aber nicht so nebenher. Dahinter steckt eine relativ große Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Diese umfasst mittlerweile mehr als 60 Mitarbeiter. Zusätzlich werden auch noch Forschungs- und Entwicklungsaufträge auch an externe Stellen vergeben.

Teure Abteilung
In die Produktentwicklung investiert Blum jährlich rund zwei Prozent des Umsatzes, in die Fertigungsumsetzung werden dann noch einmal zehn Prozent investiert, sagt Herbert Blum. Mit Blumotion hat die Forschungs- und Entwicklungsabteilung eine der innovativsten Schubladenführungen der letzten Jahre kreiert.
Sanftes Schließen
Die Kunden wünschten sich ein sanftes Schließen des Schubladensystems für Küchen, sagt Herbert Blum. Die Entwicklungsherausforderung war relativ groß, und zwar insofern, weil der Schließvorgang gleichmäßig sein sollte. Und zwar für alle Größen der Schubladen.
 
Für alle Größen
Also egal ob eine 20 mal 20 Zentimeter große Schublade oder eine, die einen Meter mal einen Meter misst, der bei Blum entwickelten Schließmechanismus bremst alle gleich stark ab. Möglich wurde das durch einen hochsensiblen Öldruckstoßdämpfer der zur Gänze auch am Standort Vorarlberg produziert wird.
Hohe Geheimhaltung
Da es bereits erste Nachahmer für Blumotion gibt, arbeitet die Forschungs- und Entwicklungsabteilung unter Hochdruck an neuen Innovationen, die aber leider noch nicht verraten werden. Man sein in Vorarlberg in einer Umgebung wo recht viel Konkurrenz sei. Deshalb versucht man bei Blum eine recht große Geheimhaltung aufrecht zu erhalten.
Monster i.M. 75 mit Stöcken (Bild: HEAD)
Head Monster i.M 75 Super Railflex II mit Tyrolia Bindung SLD 11 und den Head Skistöcken i.XCR orange/silber haben zusammen einen Wert von 534.- Euro.