Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Friedrich Rafreider (Bild: ORF)
fussballer
Ex-ÖFB-Teamspieler Rafreider gestorben
Der ehemalige ÖFB-Teamspieler Fritz Rafreider ist am Sonntag im Alter von 65 Jahren verstorben. Der Fußballer trug 14-mal den österreichischen Teamdress und erzielte zwischen 1961 und 1964 zwei Treffer.
Friedrich Rafreider (Bild: ORF)
Verschiedene Klubs
Rafreider begann seine Fußballer-Laufbahn als Stürmer und agierte später im Mittelfeld. Seine Karriere startete er beim FC Dornbirn, ab 1964 spielte er für den Wiener Sportclub und bestritt dort einige UEFA-Cup-Spiele. 1967 wechselte er zu SW Bregenz, danach zum Schweizer Klub FC St. Gallen.
Friedrich Rafreider (Bild: ORF)
Friedrich Rafreider (Bild: ORF)
In die Nationalmannschaft berufen
1961 wurde der damals 19-Jährige des FC Dornbirn aus der Regionalliga West in die Fußball-Nationalmannschaft berufen.
Friedrich Rafreider (Bild: ORF)
Goldtor gegen Sowjetunion
Sein Nationalteam- Debüt gab Rafreider bei einem 3:1-Heimsieg in Wien über England, berühmt wurde er vor allem durch sein Goldtor beim 1:0-Auswärtssieg über die Sowjetunion im September des gleichen Jahres.
A. Fischer/ F. Rafreider (Bild: ORF)
Friedrich Rafreider (Bild: ORF)
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News