Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
SPÖ-Kandidaten (Bild: ORF)
wahl 2009
SPÖ hat Kandidatenliste beschlossen
Die SPÖ hat am Freitagabend ihre Kandidaten-Listen für die Landtagswahl 2009 beschlossen. An der Vorwahl hat sich rund ein Drittel der Parteimitglieder beteiligt. Verschiebungen durch Streichungen auf den Listen hat es nicht gegeben.
"Signal der Geschlossenheit"
Der Landesparteivorstand hat am Freitagabend in Hohenems die Landesliste und die vier Bezirkslisten beschlossen.

Drei Wochen lang hatten die rund 1.900 SPÖ-Mitglieder Zeit, die Listenvorschläge für ihre Bezirke zuhause zu studieren. Sie hätten durch Streichungen die Liste auch verändern können, dies ist jedoch nicht geschehen.

Dass sich nur rund ein Drittel der Parteimitglieder an der Vorwahl beteiligt habt, sei ein Signal für die Geschlossenheit und die gute Stimmung der Partei, so Landesparteivorsitzender Michael Ritsch.
Michael Ritsch (Bild: ORF)
Michael Ritsch
Ritsch auf allen Listen auf Platz eins
Ritsch steht auf der Landesliste und in allen Bezirken auf Platz eins. Gewählt werden kann er bei der Landtagswahl allerdings nur im Bezirk Bregenz, in den anderen Bezirken hat sein erster Listenplatz symbolischen Charakter. Das ist auch bei den anderen Parteien üblich.
Die Kandidaten der Landesliste
SPÖ-Kandidaten (Bild: ORF)
Jungwähler, ältere Generation und Migranten
Unter den ersten 8 Kandidaten der Landesliste befinden sich vier Frauen, unter den ersten 16 Kandidaten sieben Frauen und neun Männer. Mit den Kandidaten Lukas Riepler (Jahrgang 1984) und Bastian Cizek (Jahrgang 1974) wolle man ein Zeichen für die Jungwähler setzen, so Ritsch. Franz Lutz (Jahrgang 1951) soll ein Vertreter für die ältere Generation sein.

Hatice Kececi, auf Platz zwölf der Landesliste, soll sich vor allem um das Thema Integration kümmern. Die Migrantin sei führendes Mitglied beim Alevtischen Kulturverein Vorarlberg, so Ritsch.

Man habe versucht, alle Regionen und Inhalte zu berücksichtigen, sagte Ritsch. Es sei ein Team für die Zukunft über die kommende Landtagswahl hinaus.
"Wahlziel ist, stärker zu werden"
Er habe in der Vergangenheit Personalentscheidungen häufig als lähmend empfunden, so Ritsch. Er wolle klare Verhältnisse, deshalb sei die Listenerstellung so früh erfolgt. Man sei bereits in den inhaltlichen Vorbereitungen für die Wahl.

Bis zum Frühjahr 2009 soll in verschiedenen Arbeitsgruppen das Wahlkonzept für die Landtagswahl erstellt werden, sagte Ritsch. Das Wahlziel sei, dass die SPÖ stärker werde. Man wolle die Zukunft Vorarlbergs gestalten.

Er habe gehört, dass Landeshauptmann Herbert Sausgruber (ÖVP) nach der nächsten Wahl nicht die ganze Periode durchmachen werde, so Ritsch. Wähle man Sausgruber, wähle man damit auch ein bisschen Vergangenheit.

Die SPÖ hat bei der Landtagswahl 2004 16,9 Prozent erreicht und ist seit dieser Wahl mit sechs Abgeordneten im Landtag vertreten.
Landesliste (die ersten 16 Kandidaten)
1. Michael Ritsch, Bregenz
2. Gabi Sprickler-Falschlunger, Dornbirn
3. Olga Pircher, Bludenz
4. Werner Posch, Dornbirn
5. Leopold Berthold, Dalaas
6. Mirjam Jäger, Götzis
7. Reinhold Einwallner, Hörbranz
8. Barbara Draxler, Lauterach
9. Martin Meusburger, Bezau
10. Lukas Riepler, Dornbirn
11. Arno Salzmann, St. Gallenkirch
12. Hatice Kececi, Hard
13. Franz Lutz, Frastanz
14. Edeltraud Bischof, Meiningen
15. Bastian Cizek, Feldkirch
16. Manuela Auer, Bludenz
Reinhold Einwallner (Bild: ORF)
Reinhold Einwaller
Reinhold Einwallner im Bezirk Bregenz
Im Bezirk Bregenz hält die SPÖ zwei Grundmandate. Hinter Michael Ritsch steht der derzeitige Bundesrat Reinhold Einwallner auf Platz zwei. Einwallner soll in den Bereichen Wirtschaft, Bildung und Kultur verstärkt tätig werden. Er ist Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Vorarlberg.
Bezirksliste Bregenz
1. Michael Ritsch, Bregenz
2. Reinhold Einwallner, Hörbranz
3. Barbara Draxler, Lauterach
4. Martin Meusburger, Bezau
5. Peter Grebenz, Wolfurt
6. Hatice Kececi, Hard
7. Alexandra König, Bregenz
8. Benno Feldkircher, Hard
9. Elisabeth Mayer, Bregenz
10. Annette Fritsch, Bregenz
11. Jürgen Piuk, Höchst
12. Martin Seybal, Fußach
13. Klara Rosemann, Bregenz
14. Klaudia Gobald-Piuk, Gaißau
15. Hemut Troy, Egg
16. Gerda Scheier-Grabher, Bregenz
17. Sylvia Vauti, Lochau
18. Rosi Flatz, Schwarzach
19. Lukas-Walter Fink, Hörbranz
20. Djordjo Stojanovic, Bregenz
21. Maria Jäger, Bregenz
22. Thomas Wild-Kilga, Kennelbach
23. Peter Schwarz, Lauterach
24. Herbert Bösch, Bregenz
Werner Posch (Bild: ORF)
Werner Posch
Werner Posch im Bezirk Dornbirn
In Dornbirn erreichte die SPÖ bei der Landtagswahl 2004 ein Bezirksmandat. Hinter dem Landtagsabgeordneten Werner Posch ist die Dornbirner Stadträtin Gabriele Sprickler-Falschlunger gereiht. Der Gewerkschafter Posch soll für die Bereiche Arbeit, Sicherheit und Kontrolle zuständig sein. Sprickler-Falschlunger soll die Themen der scheidenden, ehemaligen Parteivorsitzenden Elke Sader übernehmen. Wie Sader ist auch Sprickler-Falschlunger Ärztin.
Bezirksliste Dorbirn
1. Michael Ritsch, Bregenz
2. Werner Posch, Dornbirn
3. Gabi Sprickler-Falschlunger, Dornbirn
4. Lukas Riepler, Dornbirn
5. Nadja Djuric, Hohenems
6. Günter Wagner, Hohenems
7. Richard Apnar, Lustenau
8. Saadet Tuglan, Dornbirn
9. Erich De Gasperi, Dornbirn
10. Markus Fässler, Dornbirn
11. Rosa Walluschnig, Hohenems
12. Mario Spiegel, Lustenau
13. Margarete Fussenegger, Dornbirn
14. Rudolf Fischer, Dornbirn
15. Gottfried Grandits, Hohenems
Mirjam Jäger (Bild: ORF)
Mirjam Jäger
Mirjam Jäger im Bezirk Feldkirch
Im Bezirk Feldkirch hält die SPÖ ein Grundmandat. Hinter der Landtagsabgeordneten Mirjam Jäger steht Landesgeschäftsführer Franz Lutz auf der Liste. Jäger soll sich vor allem den Themen Jugend, Umwelt, Verkehr und Raumplanung widmen.
Bezirksliste Feldkirch
1. Michael Ritsch, Bregenz
2. Mirjam Jäger, Götzis
3. Franz Lutz, Frastanz
4. Edeltraud Bischof, Meiningen
5. Bastian Cizek, Feldkirch
6. Rosemarie Handler-Kunze, Weiler
7. Werner Bucher, Satteins
8. Ines Cordero-Gomez, Rankweil
9. Martin Sandholzer, Altach
10. Erna Zoller, Sulz
11. Johann Mühlgrabner, Rankweil
12. Susanne Knaus, Koblach
13. Martin Schöch, Klaus
14. Heidrun Schmid, Göfis
15. Andreas Comploi-Dorner, Koblach
16. Manuela Vonbrül, Feldkirch
17. Barbara Marte, Satteins
18. Heimo Grassl, Feldkirch
19. Elke Drexel, Götzis
20. Gerhard Kilga, Röthis
Leopold Berthold (Bild: ORF)
Leopold Berthold
Leopold Berthold im Bezirk Bludenz
Im Bezirk Bludenz hält die SPÖ ein Grundmandat. Landtagsabgeordneter Leopold Berthold ist vor der Landtagsabgeordneten Olga Pircher gereiht.

Berthold wurde bei der Vorwahl von rund ein Drittel der Parteimitglieder im Bezirk Bludenz gestrichen. Er sei darüber nicht enttäuscht, die SPÖ sei eine basisorientierte Partei, so Berthold. Er habe den vollen Rückhalt der Partei und mit diesem Vertrauen werde er in die Wahl gehen.

Olga Pircher ist für den Bundesrat vorgeschlagen worden. Sie freue sich auf diese Aufgabe, sagte Pircher. Auch im Bundesrat könne man für die Vorarlberger Frauen tätig sein.
Bezirksliste Bludenz
1. Michael Ritsch, Bregenz
2. Leopold Berthold, Dalaas
3. Olga Pircher, Bludenz
4. Gerhard Furtner, Bürs
5. Arno Salzmann, St. Gallenkirch
6. Hansjörg Wolf, Nüziders
7. Andrea Hopfgartner, Bludenz
8. Dietmar Frei, Bludesch
9. Gebhard Bickel, Bludenz
10. Anita Hubmann, St. Gallenkirch
11. Djera Dursun, Bludenz
12. Manuela Auer, Bludenz
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News