Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Hoerbranz (Bild: ORF)
politik
Hörbranz wurde zur Marktgemeinde erhoben
Hörbranz ist am Sonntag zur Marktgemeinde erhoben worden. Hörbranz ist mit rund 6.300 Personen die Einwohnerstärkste Gemeinde im Leiblachtal. Nun gibt es in Vorarlberg elf Marktgemeinden.
Gemeindegesetz
Im Vorarlberger Gemeindegesetz heißt es: "Gemeinden, die wegen ihrer Einwohnerzahl oder sonst für einen über das Gemeindegebiet hinausgehenden Bereich eine besondere Bedeutung besitzen, kann die Landesregierung durch Verordnung das Recht zur Führung der Bezeichnung Marktgemeinde verleihen."
Karl Hehle (Bild: ORF)
Karl Hehle
"Eine Anerkennung"
Die Bezeichnung Marktgemeinde sei lediglich eine Anerkennung und bringe keine steuerlichen Vor- oder Nachteile, so der Hörbranzer Bürgermeister Karl Hehle (ÖVP).
Elf Marktgemeinden in Vorarlberg
Bisher gab es in Vorarlberg zehn Marktgemeinden. Den Anfang machten Rankweil und Götzis vor fast 400 Jahren. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts folgten die Markterhebungen von Lustenau (1902) und Hard (1905). 1927 folgte Schruns, 1962 Bezau. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts waren Wolfurt (1982), Lauterach (1985) und Nenzing und Frastanz (beide 1993) an der Reihe.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News