Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Zoll (Bild: ORF)
Kriminalität
Zoll deckt Geldwäsche auf
Bei einer internationalen Kontrolle des deutschen Zolls sind Ermittler auf gesamt mehr als fünf Mio. Euro gestoßen, die illegal ins Ausland gebracht werden sollten. Die Fahnder waren vor allem an den Grenzen zu Schweiz und Liechtenstein im Einsatz.
Umfassende Kontrolle auf den Straßen
Die Beamten kontrollierten aber auch auf den Straßen im Bereich Bregenz und am Bodensee.

Mit der von Deutschland ausgehenden Kontrollaktion sollten vor allem grenzüberschreitende Geldwäsche-Transporte aufgedeckt werden.

Vom 10. bis 17. September waren mehr als 800 Zollbeamte im Einsatz. Allein die einwöchige Aktion brachte 160 Fälle zutage, in denen Beträge von mehr als 10.000 Euro sicher gestellt wurden, die eigentlich schriftlich hätten angemeldet werden müssen.
Geld-Börse (Bild: APA) 50 Geldwäscher gingen ins Netz
50 Fälle deuten auf Geldwäsche hin. Neben Kontrollen auf den Straßen Richtung Liechtenstein, Schweiz und auch im Vorarlberger Grenzgebiet wurden Flughäfen und Züge überprüft.

Insgesamt wurden 13.000 Reisende kontrolliert, über etwaigen Schmuggelverkehr über Vorarlberg konnte das hiesige Kriminalamt bislang keine Auskunft geben.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News