Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Buch (Bild: Fotolia/Sylvie Thenard)
Silbertal
NS-Vergangenheit gemeinsam aufgearbeitet
Die Provikar-Carl-Lampert-Akademie beschäftigte sich am Samstag mit der Arbeit der Silbertaler Geschichtswerkstatt. Diese hat in den vergangenen eineinhalb Jahren mit dem NS-Verbrecher Josef Vallaster auseinandergesetzt.
Mutig über Vergangenheit gesprochen
Die Katholische Kirche hat in der vergangenen Woche in mehreren Veranstaltungen an die Zeit des Nationalsozialismus erinnert. Zum Abschluss der Gedenkwoche tagte am Samstag die Provikar-Carl-Lampert-Akademie im ORF-Funkhaus.

Die Akademie beschäftigte sich mit der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit in der Montafoner Gemeinde Silbertal. Der Leiter der Geschichtswerkstatt Silbertal, Bruno Winkler, lobte den Mut und das Engagement einiger Silbertaler, sich mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Denn die Konflikte im Dorf waren beträchtlich, so Winkler. Es drohte sogar eine Spaltung innerhalb der Gemeinde und innerhalb von Familien.
Stammtisch forderte: "Zeiten ruhen lassen!"
Dabei ging es um die Kernfrage, wie man mit der Vergangenheit umgehen sollte und ob eine offene, konsequente Auseinandersetzung nicht nur Schaden anrichte. Am Stammtisch herrschte auch Entrüstung über die Wiederaufnahme dieser Diskussion: "Man soll diese Zeiten endlich ruhen lassen - das Dorf lässt sich das Erinnern nicht von außen diktieren", zitiert Winkler die Gespräche.
Wolfgang Weber schreibt über Vallaster
Die Geschichtswerkstatt präsentiert am 28. November ihre Endergebnisse. Zudem erscheint ein Buch des Historikers Wolfgang Weber über Josef Vallaster, der an der Ermordung zehntausender Menschen beteiligt war.
Buch über Carl Lampert
Im Gedenken an Provikar Carl Lampert selbst, der dieser Akademie seinen Namen gab, wurde ebenfalls ein Buch veröffentlicht. Dieses zeichnet das Porträt eines Mannes, der sich während des Nationalsozialismus furchtlos für Gerechtigkeit und Wahrheit einsetzte. In 27 Beiträgen werden die Person und das Leben Carl Lamperts ausführlich dargestellt. Er war im Herbst 1944 nach Zwangsarbeit und Konzentrationslager hingerichtet worden. Lampert hatte sich vermehrt mit seinen mutigen und klaren Aussagen gegen das Regime der Nationalsozialisten gestellt.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News