Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Prozess, Akten, Symbolfoto (Bild: ORF)
Justiz
Unlautere Methoden: OGH verurteilt Vorwerk
Der Oberste Gerichtshof hat den Staubsauger-Hersteller Vorwerk Austria zur Unterlassung unlauterer Wettbewerbsmethoden verurteilt. Damit ist ein langer Rechtsstreit zwischen Vorwerk und dem Wolfurter Elektrohändler Gerold Ratzer beendet.
Elektrohändler klagte
Dem Wolfurter Elektrohändler Gerold Ratzer waren die Methoden des Branchenriesen Vorwerk mit Sitz in Hard ein Dorn im Auge. Ratzer reichte Klage ein, darin warf er Vorwerk unlautere Methoden vor.

So würden Handelsvertreter etwa Kunden aufsuchen, ihnen an der Haustür einen angeblichen Gratisservice des alten Staubsaugers anbieten, um in Wahrheit mit allen Mitteln einen neuen Staubsauger zu verkaufen.
Urteil ist rechtskräftig
Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat Vorwerk Austria zur Unterlassung unlauterer Wettbewerbsmethoden sowie zur Veröffentlichung des Urteils in den "Vorarlberger Nachrichten" verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.
Gericht: Falsche Behauptungen der Vertreter
Der Oberste Gerichtshof trägt Vorwerk in seinem Urteil auf, keine tatsachenwidrigen Angaben zur Reparaturmöglichkeit zu machen. So hätten die Handelsvertreter etwa behauptet, der alte Staubsauger sei defekt, eine Reparatur nicht mehr rentabel, obwohl das Gerät noch einwandfrei ging.

In einem anderen Fall wurde ebenfalls der Neukauf eines Staubsaugers um 369 Euro empfohlen, obwohl Gerold Ratzer das Gerät um 18 Euro reparieren konnte. Jetzt muss Vorwerk das entsprechende Urteil auch in den "Vorarlberger Nachrichten" veröffentlichen.
"Wettbewerbswidrige Praktiken bei Ratzer"
Die Geschäftsführung von Vorwerk hält fest, dass auch Gerold Ratzer mehrfach zur Unterlassung wettbewerbswidriger Praktiken verurteilt worden sei. Weiters musste er sich diesen Sommer in einem gerichtlichen Vergleich dazu verpflichten, keine unwahren Äußerungen über Vorwerk zu verbreiten.
"Um Einzelfälle gehandelt"
Bei Vorwerk betont man, es habe sich um Einzelfälle gehandelt. Diese vom Gericht verurteilte Vorgehensweise entspreche keinesfalls den Vertriebsmethoden und der Philosophie des Unternehmens. Im Gegenteil: Die Qualität beruhe, so Vorwerk Austria, auf Vertrauen, Ehrlichkeit, Respekt und Fairness.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News