Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Wasser (Bild: ORF)
Arlbergregion
Warth hofft auf Trinkwasser aus Lech
Warth könnte künftig Trinkwasser aus Lech beziehen. Bürgermeister Gebhard Fritz rechnet damit, dass noch in diesem Monat der Bau einer Leitung bewilligt wird. Wegen Wasserknappheit gibt es in Warth derzeit ein Bauverbot.
Förderungsansuchen an Bund und Land
In Warth herrscht Wasserknappheit. Deshalb muss, wer in der Gemeinde neu bauen will, eine eigene Quelle haben. Auch der Umbau eines Hotels scheiterte bisher am Trinkwassermangel.

Abhilfe solle nun eine Wasserleitung aus der Nachbargemeinde Lech schaffen. Die fertigen Pläne dafür liegen vor. Bürgermeister Gebhard Fritz rechnet noch in diesem Monat mit der Bewilligung der Bezirkshauptmannschaft Bludenz. Die Gemeinde werde zudem ein Förderungsansuchen an Bund und Land stellen.
Bauverbot soll aufgehoben werden
Ob in diesem Sommer oder ein Jahr später mit dem Bau begonnen werde, sei nicht entscheidend, so Fritz: "Das Wichtigste ist, wir haben die Möglichkeit, die Leitungen zu bauen." Möglichst bald soll dann auch das Bauverbot in der Gemeinde wieder aufgehoben werden.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News