Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Ifen (Bild: Gemeinde Doren)
WIRTSCHAFT
Kleinwalsertaler Bergbahnen kaufen Ifenbahn
Die Kleinwalsertaler Bergbahnen erwerben die Ifen-Bergbahn Gmbh in Hirschegg, die zu 82 Prozent der deutschen Unternehmerfamilie Merckle und zu 18 Prozent einer Kleinwalsertaler Familie gehören. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Kaufbeschluss Ende Juni
Auf der Hauptversammlung der Kleinwalsertaler Bergbahn AG am 23. Juni 2009 soll ein Kauf-Beschluss gefasst werden. Deren Hauptaktionäre sind das Allgäuer Überlandwerk in Kempten und die Raiba Holding Kleinwalsertal. Man sehe die Transaktion als Engagement zur weiteren Stärkung des touristischen Angebots und der Wirtschaft in der Region,so der Kemptner Oberbürgermeister Ulrich Netzer, Aufsichtsratsvorsitzender des AÜW, und Raiba Holding-Vorstand Willi Fritz.

Zum 1. Juli 2009 gehen alle Anteile der Ifen Bergbahn in den Besitz der Kleinwalsertaler Bergbahn AG über. In dieser Gesellschaft sind bereits die Skigebiete Fellhorn, Kanzelwand, Nebelhorn und Walmendingerhorn vereint. Nach großen Investitionen bei Kanzelwand und Fellhorn sollen nun auch Neuerungen im Ifen-Skigebiet folgen. Veraltete Liftanlagen sollen ersetzt werden. Gemeinsame Tickets werde es bereits im kommenden Winter geben.
Voraussichtlich 330 Mitarbeiter
Die Kleinwalsertaler Bergbahnen werden nach dem Zukauf 330 Mitarbeiter beschäftigen. Der Jahresumsatz der Gruppe beträgt rund 27 Mio Euro.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News