Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Dieter Egger (Bild: ORF)
Dieter Egger
POLITIK
FPÖ-Chef Egger soll Klubobmann werden
FPÖ-Obmann Dieter Egger will selbst Klubobmann im Landtag werden. Das sagte er nach einer FPÖ-Vorstandssitzung am Dienstag in Hohenems. Die Hoffnung auf eine Regierungsbeteiligung haben die Freiheitlichen begraben.
Auf Oppositionsrolle vorbereiten
Bislang saß Landeschef Egger als Landesrat in der Regierung. Die Hoffnungen auf eine weitere Regierungsteilnahme hat die FPÖ nun aber aufgegeben. Landeshauptmann Herbert Sausgruber (ÖVP) hatte am Wahlabend einer Koalition mit der FPÖ erneut eine Absage erteilt, zunächst war die FPÖ aber noch überzeugt, dass Sausgruber "den Wählerwillen nicht ignorieren" werde.
"Schaden für die Demokratie"
Doch nach einer weiteren Absage am Montagabend bereite sich die FPÖ nun auf die Oppositionsrolle vor, sagte Obmann Egger am Dienstag. "Wir gehen da guter Dinge hinein und werden unseren Themen treubleiben", so Egger, der aber auch erneut Kritik an der Entscheidung von Sausgruber übte. Es sei ein Schaden für die Demokratie insgesamt, dass der Wählerwille ignoriert werde, so Egger.
Diese Entscheidung über die Sitze im Landtag soll erst nach der Auswertung der Vorzugsstimmen fallen.
Noch offen, wer in Landtag einzieht
Weiter offen ließen die Freiheitlichen, welche Kandidaten in den Landtag einziehen, wer Vize-Landtagspräsident und wer Bundesrat werden soll. Diese Entscheidungen sollen erst nach der Auswertung der Vorzugsstimmen fallen und in der kommenden Woche im Vorstand besprochen werden. Man habe in erster Linie eine umfassende Analyse des Wahlergebnisses vorgenommen, so Egger. Das Resultat sei "sehr erfreulich", besonders, da man flächendeckend Zugewinne erreichen habe können.
"Themen politisch umsetzen"
Seine Partei habe ihre Themen nicht nur plakatiert, sondern werde diese auch politisch umsetzen, so Egger weiter. Man habe viel bewegt, wenn nun sogar die SPÖ in der Integrationsfrage einen Schwenk auf FPÖ-Linie überlege, so Egger.

Allerdings hat die SPÖ dies so nicht geäußert. Sie hat zwar angekündigt, ihr Profil in der Integrationspolitik schärfen zu wollen, schloss aber einen Schritt nach rechts ausdrücklich aus.
Egger als Bürgermeister von Hohenems?
Die FPÖ habe am Sonntag auch in ländlichen Gebieten gepunktet, das stimme ihn zuversichtlich für die Gemeindewahlen, so Egger. Für sich selber will er eine Bürgermeister-Kandidatur in Hohenems nicht ausschließen. Bei der Landtagswahl ist die FPÖ in Hohenems nur rund 120 Stimmen hinter der ÖVP geblieben.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News