Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Klärschlammbecken (Bild: ORF)
DORNBIRN
Jetzt wird geklärt: Neue Anlage eröffnet
In Dornbirn-Ebnit ist am Freitagnachmittag die neue Kläranlage offiziell eingeweiht worden. Sie ist vollautomatisiert und wird von der Abwasserreinigungsanlage in Dornbirn fernüberwacht.
Investitionen ins gesamte Umfeld: Neue Straßen, sanierte Brücken, neue Beleuchtung.
Insgesamt 5,3 Mio. Euro investiert
Das Abwasser wird mit Hilfe spezieller Bakterien gereinigt. Die neue Kläranlage kostet 1,3 Millionen Euro. Investiert wurde aber auch in das gesamte Umfeld der Anlage im Ebnit, wo derzeit 145 Einwohner leben.

So wurden etwa 5,5 Kilometer Schmutzwasserkanäle sowie Regenwasserleitungen verlegt. Straßen wurden neu ausgebaut und auch Brücken wurden saniert. Sogar die Bleuchtung und die Stromversorgung im Ebnit sind teilweise neu. Insgesamt wurden damit 5,3 Mio. Euro investiert.
Ein- und Mehrfamilienhäuser zur Belebung des Ebnits wurden bereits gebaut.
Klaränlage kann besichtigt werden
Die Stadt Dornbirn erhofft sich für den Ortsteil Ebnit durch die Kläranlage eine Belebung. In den vergangenen Jahren wurden bereits fünf ganzjährig bewohnte Ein-und Mehrfamilienhäuser errichtet.

Die neue Kläranlage kann am Samstag, den 17. Oktober, und auch am Sonntag, den 18. Oktober, besichtigt werden. Zu diesem Anlass gibt es laufend Führungen.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News