Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Zollamt Hörbranz (Bild: ORF)
POLITIK
Grünes Licht für Raststätte in Hörbranz
Die Gemeindevertretung von Hörbranz hat den Plänen der Asfinag zur Errichtung einer Raststätte auf dem Gelände des ehemaligen Autobahnzollamtes grünes Licht gegeben. Mit der Inbetriebnahme wird 2012 gerechnet.
Umwidmung wurde einstimmig beschlossen
Die für die Raststätte erforderliche Umwidmung ist am Mittwochabend in der Gemeindevertretung einstimmig beschlossen worden. Das Projekt sieht die Errichtung einer Tankstelle mit Rasthaus auf der Südseite des Areals vor.

Die Raststation soll von beiden Richtungsfahrbahnen erreichbar sein. Eine direkte Anbindung an die Landes- und Gemeindestraßen soll es nicht geben.
Ziel: Geringerer Tankstellenausweichverkehr
Die Ausschreibung des Projekts durch die Asfinag soll noch heuer erfolgen. Die Gemeinde rechnet mit der Inbetriebnahme der Raststätte im Frühjahr 2012.

Neben dem wirtschaftlichen Nutzen erwarte sich die Gemeinde eine Verringerung des Tankstellenausweichverkehrs auf die Gemeindestraßen, so Bürgermeister Karl Hehle (ÖVP).
Budgetvoranschlag: Keine neue Schulden
Am Mittwochabend beschloss die Gemeindevertretung auch den Budgetvoranschlag für 2010. Das Gesamtvolumen beträgt 13,8 Millionen Euro. Trotz eines erwarteten Einnahmerückgangs in Höhe von 550.000 Euro werden die Investitionen im sozialen und infrastrukturellen Bereich ausgebaut.

Dank der soliden Finanzgebarung in den vergangenen Jahren sei es möglich, die Vorhaben aus den Rücklagen zu finanzieren, ohne neue Schulden machen zu müssen, so Bürgermeister Hehle.

Schwerpunkte im Budget sind der Neubau von Räumlichkeiten für die Kleinkinderbetreuung und den Musikverein, die Anschaffung von neuen Feuerwehrfahrzeugen und Investitionen in die Gemeindekindergärten.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News