Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Walser Shaoxing (Bild: Walser)
WIRTSCHAFT
Walser baut Standort in China aus
Die Unternehmensgruppe Walser mit Stammsitz in Hohenems wird laut Wirtschaftspresseagentur ihre bestehende Vertriebs- und Serviceniederlassung in Shaoxing in China zu einem Produktionsstandort aufrüsten.
Rund eine Million Euro wird investiert
Zu diesem Zweck werde Walser rund eine Million Euro für die notwendigen Maschinen und Anlagen sowie für die Adaptierung des Standortes investieren, so Geschäftsführer Hans-Karl Walser.
Zahl der Mitarbeiter soll steigen
Derzeit seien in Shaoxing 15 Mitarbeiter beschäftigt, bis in eineinhalb Jahren soll die Zahl auf 50 erhöht werden. Der Standort verfügt über eine Produktionsfläche von 4.000 Quadratmeter.
Der Probebetrieb werde noch im Dezember aufgenommen, so Walser. Produziert werden Autositzbezüge und andere Spezialprodukte für Autos und Fahrräder.
Umsatzsteigerung von mehr als fünf Prozent
Im abgeschlossen Geschäftsjahr 2008/09 erzielte Walser laut eigenen Angaben einen Umsatz von 38 Millionen Euro, ein Plus von mehr als fünf Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr wird eine weitere Steigerung auf rund 40 Millionen Euro erwartet.
Verdoppelung des Sortimentes
Im heurigen Geschäftsjahr plant Walser die Verdoppelung des bestehenden Sortiments auf etwa 1.000 Produkte. Neu im Programm sind u.a. elektronische Autozubehörteile wie etwa LED-Lampen und Ioniser für gute Luft.

Zu diesem Zweck wird Walser das bis dato bei der Spedition Panalpina in Höchst angesiedelte Zentrallager bis Ende März 2010 zur Spedition Schenker in Röthis verlagern. Dort habe man beinahe die doppelte Lagerkapazität.

Die Walser Gruppe beschäftigt in Hohenems 55 Mitarbeiter, in der Gruppe sind es derzeit 240. Walser unterhält neben China auch Niederlassungen in der Schweiz, in Hongkong, Indonesien, der Slowakei, Rumänien sowie in Russland und den USA.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News