Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Tanken (Bild: Fotolia/Vojtech Vlk)
VERKEHR
Falscher Fahrstil kostet Autofahrer Millionen
Eine aktuelle VCÖ-Untersuchung zeigt, dass Österreichs Autofahrer durch falschen Fahrstil zusätzlich rund 360 Millionen Liter Sprit pro Jahr verbrauchen. Die Spritkosten betragen dafür rund 410 Millionen Euro.
Rund 110 Euro pro Jahr an Benzin einsparen
Laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) tankt der durchschnittliche österreichische Autofahrer 970 Liter Sprit pro Jahr. Fast 100 Liter davon werden wegen des falschen Fahrstils verbraucht, was rund 110 Euro pro Jahr kostet. "Anders formuliert: Sprit sparendes Autofahren spart im Schnitt zwei Tankfüllungen pro Jahr", macht VCÖ-Experte Martin Blum aufmerksam.
VCÖ-Spritfahrtipps
1. Niedrigtourig fahren verringert den Verbrauch. Je höher die Drehzahl, um so mehr Sprit frisst der Motor.

2. Beim Annähern an eine rote Ampel das Auto möglichst ausrollen lassen.

3. Ein hohes Tempo sollte vermieden werden. Die meisten Autos haben den günstigsten Verbrauch zwischen 60-80 km/h im höchsten Gang.

4. Wer den Motor nicht unnötig lange laufen lässt, kann Sprit sparen. Vor allem beim Warten, etwa vor Bahnübergängen oder beim Abholen von Personen ist es sparsamer den Motor abzustellen.
Motorrad (Bild: ORF/rubra) Tipps für sicheren Start in die Motorradsaison
Mit Hilfe einer angepassten Fahrweise, richtiger Ausrüstung und viel Übung können Motorradfahrer Unfälle vermeiden. Im Jahr 2009 waren in Österreich 3.024 Motorräder an Unfällen beteiligt, dabei wurden 3.034 Biker verletzt, 81 getötet.

Damit ist zwar die Anzahl der bei Unfällen getöteten Motorradfahrer im Vergleich zum Vorjahr rückläufig, gestiegen ist aber die Anzahl der an Unfällen beteiligten Motorrädern und der Verletzten (2008: 2.965 an Unfällen beteiligte Motorräder, 2.961 verletzte Biker).
ÖAMTC-Tipps für Motorradfahrer
1. Vorausschauendes und defensives Fahren. Der Selbstschutz im Straßenverkehr beginnt mit einer angepassten Fahrweise.

2. Motorradfahrer sollten nie länger als notwendig im toten Winkel von Fahrzeugen fahren.

3. Biker müssen in der Lage sein, die Fahrbahn richtig zu lesen. So können zum Beispiel dunkle Flecken in Kurven gefährliche Diesel- oder Ölspuren sein.

4. Richtige Schutzbekleidung kann Verletzungen verhindern. Dazu gehören neben dem gesetzlich vorgeschriebene Helm, Motorradhandschuhe, feste knöchelhohe Schuhe, ein Rückenprotektor und ein Nierenschutz.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News