Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Hanno Settele (Bild: ORF)
AUSZEICHNUNG
Kunschak-Pressepreis für Hanno Settele
Der aus Vorarlberg stammende Journalist Hanno Settele ist am Freitag im Parlament in Wien mit dem Leopold-Kunschak-Pressepreis 2010 ausgezeichnet worden. Der 45-jährige Settele leitet das ORF-Büro in Washington.
"Informative Information in klarer Sprache"
Settele liefere hoch informative Information in klarer Sprache aus Amerika, so Wolfgang Mazal, Vorsitzender der Wissenschaftlichen Begutachtungskommission, in seiner Würdigung.
Lebenslauf von Hanno Settele
Hanno Settele, geboren am 12. August 1964 in Dornbirn, ist seit Mai 1990 beim ORF beschäftigt. Vier Jahre lang arbeitete er im Landesstudio Vorarlberg. 1994 kam er nach Wien und war als innenpolitischer Redakteur im Hörfunk tätig.

Ab 1997 leitete er die Lehrredaktion im ORF. Von 1998 bis 1999 war der Vorarlberger als Redakteur und Gestalter für das Wochenmagazin "Report" tätig, ehe er im Februar 1999 als stellvertretender Ressortleiter Innenpolitik für zwei Jahre wieder zum Hörfunk wechselte.

Von März 2001 bis Februar 2003 wurde Settele mit der Funktion des stellvertretenden "ZiB"-Ressortleiters "Inland/EU" betraut, anschließend war er bis August 2003 Chefreporter im Rahmen der "Zeit im Bild". Von 2003 bis 2006 war Settele als Korrespondent im ORF-Büro in Washington DC tätig. Nach seiner Rückkehr arbeitete er in der Innenpolitik-Redaktion der "ZiB".

Seit 1. August 2007 ist er Leiter des ORF-Büros in Washington D.C.
Kunschak war erster Nationalratspräsident
Der Preis wird im Gedenken an Leopold Kunschak vergeben. Er gründete 1892 den christlichsozialen Arbeiterverein, dessen Obmann er bis 1934 war. Am 27. April 1945 proklamierte er gemeinsam mit dem Sozialdemokrat Karl Renner und dem Kommunisten Johann Kopleinig die Wiederherstellung der Unabhängigkeit Österreichs und der demokratischen Republik. Von 1945 bis 1953 war Kunschak Nationalrats-Präsident.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News