Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Fussball (Bild: APA/rubra)
FUSSBALL
FC Dornbirn: Knapp 100.000 Euro fehlen
Der Fußballclub FC Dornbirn rechnet derzeit mit einem Minus von knapp 100.000 Euro. Deshalb hat der Klub in erster Instanz keine Lizenz für die Erste Liga bekommen. Möglicherweise verzichten die Dornbirner nun auf den weiteren Kampf um die Lizenz.
Werner Hoefle (Bild: ORF)
Werner Höfle
Budget von 1,3 Millionen Euro
Der Verein hat ein Budget von 1,3 Millionen Euro für die Profimannschaft, davon machen die Gehälter zwei Drittel aus. Ein Problem sind die Zuschauerzahlen, die in der laufenden Saison deutlich zurückgingen und insgesamt unter den Erwartungen liegen.

Die Erfolglosigkeit bringt zwar auch Minderausgaben bei den Punkteprämien - aber beinahe ein 100.000-Euro-Loch bleibt in der Klubkasse. Darum gab es in erster Instanz auch keine Lizenz für eine weitere Erstliga-Saison.
Ziel: Transfers geltend machen
Vereinsobmann Werner Höfle will ein Nachbessern der Unterlagen nochmals überlegen: "Es geht darum, ob wir Erträge aus Spielertransfers anführen können". Wenn eine Chance bestehe, diese Transfers geltend zu machen, sehe es besser aus für die Lizenzierung, so Höfle. Der FC Dornbien will Spieler verkaufen, diese haben aber noch nicht bei einem anderen Klub unterschrieben. Die Einspruchsfrist für die Lizenzvergabe endet am 10. Mai.
Guenther Kerber (Bild: D.Stiplovsek)
Günther Kerber
Vertragsverhandlungen für die Regionalliga
Der FC Dornbirn ist zwar sportlich noch nicht ganz abgestiegen: Sechs Punkte Rückstand fünf Runden vor Schluss - das ist schwer, aber nicht unlösbar. Aber die Dornbirner planen bereits für die Regionalliga. Am Sonntag wurde mit Günther Kerber ein neuer Trainer bestellt, die Vertragsverhandlungen mit den Spielern für die Regionalliga laufen auf Hochtouren.
Stadt investierte 650.000 Euro
Als der FC Dornbirn im vergangenen Jahr in die Erste Liga aufgestiegen ist, wurde das Stadion fit für den Profifußball gemacht. Die 650.000-Euro-Investition der Stadt vor Saisonbeginn für Flutlicht, Gästesektor und Stehplatztribüne werden auch in Zukunft Profifußball auf der Birkenwiese möglich machen.

Und damit ist diese Fußball-Investition etwa so teuer wie der für heuer geplante Umbau der Laufbahn auf der Birkenwiese für die Leichtathleten, der 670.000 Euro kosten soll.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News