Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Geldscheine und Taschenrechner (Bild: Fotolia/Sven Baehren)
POLITIK
Gemeinde-Schulden: Ländle an dritter Stelle
Die Pro-Kopf-Verschuldung der Vorarlberger Gemeinden liegt laut dem Gemeindefinanzbericht 2010 im Durchschnitt bei 1.783 Euro. Damit liegt das Ländle im Bundesländer-Vergleich an dritter Stelle.
Die am höchsten verschuldeten Gemeinden
Laut dem Gemeindefinanzbericht ist die Tiroler Gemeinde Gramais mit 34.868 Euro Schulden pro Einwohner an erster Stelle bei den zehn am höchsten verschuldeten Gemeinden.

Die Vorarlberger Gemeinden Warth und Schröcken liegen mit 16.285 bzw. 14.793 Euro Pro-Kopf-Verschuldung an dritter und vierter Stelle. Aus Platz neun liegt Bürserberg mit 9.351 Euro.

Hauptgrund für die hohe Verschuldung der Gemeinde Warth sind laut Bürgermeister Gebhard Fritz die hohen Investitionen in die Wasserversorgung.
Grafik (Bild: Gemeindebund)
Warth hat die höchsten Rücklagen
Bei den zehn Gemeinden mit den höchsten Rücklagen liegt Warth mit einer Rücklage in Höhe von 7.450 Euro pro Kopf an der Spitze. Lorüns liegt mit 2.468 Euro an neunter Stelle.
Grafik (Bild: Gemeindebund)
Lech mit der höchsten Finanzkraft
An den Spitze der zehn Gemeinden mit der höchsten Finanzkraft liegt Lech mit 6.026 Euro pro Kopf, dahinter folgt Warth mit 5.923 Euro. Auf Platz vier folgt Damüls mit 3.631 Euro.
Grafik (Bild: Gemeindebund)
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News