Vorarlberg ORF.at
MI | 11.04.2012
Landwirtschaftsschule (Bild: ORF)
BILDUNG
Schülerzahl an Landwirtschaftsschule wächst
Die Schülerzahl im bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems hat sich in den letzten 14 Jahren in etwa verdoppelt. Sie liegt derzeit bei 342. Jährlich müssen 60 Interessierte abgewiesen werden, sagt Direktor Markus Schwärzler.
Über 90 Prozent schließen Schule ab
Früher haben sich viele sogenannte Polyflüchtlinge - also Schüler, die das neunte Schuljahr nicht im polytechnischen Lehrgang absolvieren wollten - für die Landwirtschaftsschule entschieden. Sie sind dann nach dem ersten Jahr ausgestiegen.

Mittlerweile schließen sowohl im Bereich Landwirtschaft und Landschaftspflege als auch bei der ländlichen Hauswirtschaft über 90 Prozent die dreijährige Ausbildung ab, sagt Direktor Markus Schwärzler.

Der Ansturm auf die Schule, auch von bereits Berufstätigen, werde immer stärker.
Rund ein Drittel sind Mädchen
Schwärzlers Ansicht nach punktet die Schule mit dem breiten Ausbildungsangebot, denn gut angenommen werden auch Zusatzangebote, wie die Ausbildung zum Skilehrer, zum Kutschenführer oder zum Forstfacharbeiter.

Etwa ein Drittel der Auszubildenden sind Mädchen - und einer Befragung zufolge können sich fast alle von ihnen vorstellen, später Bäuerin zu werden.
Vision: Abschluss der Schule mit Matura
Direktor Schwärzlers Vision ist der Bauer mit Matura, also eine HTL-ähnliche Höhere Bäuerliche Lehranstalt. Davon gibt bisher zwölf in Österreich.
Ganz Österreich
Vorarlberg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News